Personen    Zeittafel    Astrophotos    Animationen    Sternbilder    Uhr    Quellen    Links    Kontakt    Impressum
Lexikon-Anfang Astronomie-Begriffe
zusammengestellt und bearbeitet von Wolfgang Bergt
2. Buchstabe:
Sonderzeichen zweiter Buchstabe ist A zweiter Buchstabe ist B zweiter Buchstabe ist C zweiter Buchstabe ist D zweiter Buchstabe ist E zweiter Buchstabe ist F zweiter Buchstabe ist G zweiter Buchstabe ist H zweiter Buchstabe ist I zweiter Buchstabe ist J zweiter Buchstabe ist K zweiter Buchstabe ist L zweiter Buchstabe ist M zweiter Buchstabe ist N zweiter Buchstabe ist O zweiter Buchstabe ist P zweiter Buchstabe ist Q zweiter Buchstabe ist R zweiter Buchstabe ist S zweiter Buchstabe ist T zweiter Buchstabe ist U zweiter Buchstabe ist V zweiter Buchstabe ist W zweiter Buchstabe ist X zweiter Buchstabe ist Y zweiter Buchstabe ist Z Erläuterungen Zeichen-Eingabefeld

Anfangsbuchstabe: B (BL bis BZ)

(11 Begriffe)
Klicken Sie bitte im rechten der beiden Buchstabenfelder
auf den zweiten Buchstaben des gesuchten Begriffs!

vor
 
Black Hole
(Astrophysik)
Sehr massereiche und sehr dichte Sterne, z.B. wenn Neutronensterne immer weiter kollabieren, entziehen sich als Schwarzes Loch unserer Beobachtung.

eingetragen/bearbeitet: 13.06.2011; Quelle: 204 S.268

     
Bohr
(Pionier, Geschichte, Astrophysik)
Niels Bohr (* 07.10.1885, † 18.11.1962, Nobelpreis 1922); begründete die Quantentheorie des Atoms

eingetragen/bearbeitet: 21.07.2011; Quelle: 101

Bolden
(Pionier, Geschichte, Astrophysik)
Charly Bolden (* 19.08.1946); ehemaliger US-amerikanischer Astronaut; seit Juli 2009 NASA-Administrator

eingetragen/bearbeitet: 11.11.2012; Quelle: 601

Boo
(Abk., Beobachtung, Sternbild)
Bootes
siehe Sternbilder-Tabelle

eingetragen/bearbeitet: 03.07.2011; Quelle: 503

Bootes
(Beobachtung, Sternbild)
Sternbild mit dem Hauptstern Arktur
siehe Sternbilder-Tabelle

eingetragen/bearbeitet: 03.07.2011; Quelle: 503

     
Brahe
(Pionier, Geschichte, Sonnensystem)
Tycho Brahe (* 14.12.1546, † 24.10.1601); genialer dänischer Astronom und Instumentenkonstrukteur; Tycho Brahe erstellte genaue Planetendaten, mit denen Johannes Kepler die drei nach ihm benannten Planetengesetze entdecken konnte.

eingetragen/bearbeitet: 22.04.2011; Quelle: 101

Brahe, S.
(Pionier, Geschichte, Beobachtung)
Sophie Brahe (* 1559, † 1643); Schwester und Assistentin von Tycho Brahe

eingetragen/bearbeitet: 01.02.2015; Quelle: 302, 2015, 1, S. 39

Brauner Zwerg
(Astrophysik)
Braune Zwerge sind kein Sterne, weil sie mit 13 bis 75 Jupitermassen zu massearm sind, um in ihrem Inneren Wasserstoff zu fusionieren. Genau wie Jupiter kühlen sie stetig ab und haben nie eine stationäre Hauptreihen-Existenz, wie dies bei der Sonne ist.

eingetragen/bearbeitet: 12.05.2013; Quelle: 101

Bruno
(Pionier, Geschichte)
Giordano Bruno (* 1543, † 1600) wurde 1600 von der Inquisition als Ketzer und Magier verurteilt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt, weil er die Meinung vertrat, dass es viele Planeten mit denkenden Wesen im Universum gäbe.

eingetragen/bearbeitet: 23.07.2011; Quelle: 201 S.16

     
Buch de Fixsterne
(Pionier, Geschichte)
Abd ar-Rahman as-Sufi (* 07.12.903, † 25.05.986) persischer Astronom; Überarbeitet das Almagest, vergibt im Werk "Buch der Fixsterne den Sternen und Sternbildern arabische Namen.

eingetragen/bearbeitet: 20.04.2011; Quelle: 202 S.83

Bulge
(Beobachtung, Astrophysik)
Kern einer Galaxie

eingetragen/bearbeitet: 15.04.2014; Quelle: 101

Bunsen
(Pionier, Geschichte, Astrophysik)
Robert Wilhelm Bunsen (* 30.03.1811, † 16.08.1899); entwickelte zusammen mit Kirchhoff die Spektralanalyse.

eingetragen/bearbeitet: 28.04.2011; Quelle: 101

         
  weiter

Nachricht 12 von 16

2015-07-31

Komet Tschuri ist ein harter Brocken

Der huckepack auf der Kometensonde Rosetta mitfliegende Lander Philae hätte an einer Eiswand abprallen oder ebenso gut in einer metertiefen Schicht feinen Regolithstaubs einsinken können, auf Nimmerwiedersehen. Die Realität war indes viel komplizierter. Philae landete nicht sofort, er hüpfte über die Kometenoberfläche. Am Ende blieb er einfach liegen, in einer wenig vorteilhaften Position, seine rundum ausgerichteten Kameras halb auf kaum beleuchtetes Gestein, halb in den Sternenhimmel gerichtet. Die erste Kometenlandung war irgendwie geglückt, und die Forscher lernten: Kometen sind wirklich harte Brocken.

Quelle:
htwww.spektrum.de/news/tschurjumow-gerasimenko-ein-harter-brocken-fuer-astronomen/1358338