Webdesign-Workshop
von Wolfgang Bergt

Wolfdesign

JavaScrips

zur Startseite
zurück Inhaltsübersicht weiter

Variablen-Weitergabe mit JavaScript


Internetseiten lassen sich interaktiv gestalten. Das bedeutet, dass der Besucher der Seite eine Eingabe machen kann, die eine Reaktion auslöst.

Das kann professionell mit CGI und Perl erreicht werden, wobei die Eingabe auf dem Server verarbeitet wird. Dazu muss aber der Provider freie CGI-Bearbeitung zulassen, was mitunter zusätzlich bezahlt werden muss.

Man kann aber bereits mit JavaScript einiges erreichen.

Mit folgendem Quelltext wird ein Formular erstellt, in das der Besucher seinen Vornamen, seinen Namen und seinen Ort eingeben soll.

Nach einem Mausklick auf den Abschicken-Button werden die Formulardaten weitergegeben.

Die Attribute des FORM-Tags bestimmen, wie das passiert:
"action=interakt1.htm" bewirkt, dass die Datei "interakt1.htm" im Browser aufgerufen wird.
"method="GET"" bewirkt, dass die Werte von der Formulareingabe als Ergänzung der URL weitergegeben werden. Das erkennt man dann auch in der Adresseneingabezeile des Browsers.


<form method="GET" action="interakt1.htm">
Vorname: <input type="TEXT" name="vorname" size="20"><br>
Nachname: <input type="TEXT"name="name"size="20"><br>
Wohnort: <input type="TEXT" name="ort" size="20"><br>
<input type="SUBMIT" value="Abschicken">
</form>


Und so sieht es aus:
Vorname:
Nachname:
Wohnort:
zum Seitenanfang zum Workshop-Anfang zu JavaSripts