vor

Didaktische Empfehlungen

weiter
Apollon

alte PASCAL-Programme und Delphi

An vielen Schulen und Universitäten wird nach wie vor bei der Einführung in die Programmierung mit TurboPascal gearbeitet. Das hat sicher viele Vorteile. Man kann damit ja z. B. auch Exe-Dateien erstellen. Allerdings laufen diese Programme dann in einem DOS-Fenster.

Bei vielen derartigen Programmen erfolgt die Ausgabe der Ergebnisse mit WriteLn() zeilenweise auf dem Bildschirm bzw. in diesem Terminal-Fenster.

Man kann die alten TurboPascal-Programme leicht in Delphi mit einer zeitgemäßeren Umgebung laufen lassen. Dazu kann man die Ausgabe der Ergebniszeilen in ein Memo-Feld lenken.

Hier ein Beispiel für die Anzeige von Primzahlen:

TurboPascal

Komponente Eigenschaft Wert Bemerkungen
Form1 Caption 'PASCAL-Programm mit Delphi' Programmfenster mit den benötigten Komponenten
Memo1 Lines 'Memo1.Lines.Add(IntToStr(i)' Ausgabe der Ergebnisse zeilenweise
Button1 Caption 'anzeigen' Primzahlen anzeigen
Button2 Caption 'zurück' Memofeld leeren
UpDown1 Minimun und Maximum '2' bzw. '100' untere und oberere Schranke
Label1 Caption '25' Startwert
Label2 bis Label4 Caption Texte Erklärungen
BitBtn1 Caption 'Schließen' Programm beenden
Lösung
vor

Inhaltsverzeichnis

weiter