vor

Didaktische Empfehlungen

weiter
Apollon

persönliche Erfahrungen im Unterricht

Die Schüler sollen so schnell wie möglich ein Erfolgserlebnis haben, also gleich in der ersten Unterrichtseinheit ein funktionierendes Windows-Programm fertigstellen. Dazu eignet sich "Hallo Welt". Danach sollte schrittweise so vorgegangen werden, dass immer nur die Routinen und Werkzeuge benutzt werden, die bereits eingeführt wurden.

Es ist darauf zu achten, dass die Schüler wirklich jede Zeile verstehen, die sie schreiben. Von großer Wichtigkeit ist der Algorithmus. Deshalb sollten die Schüler möglichst jeweils ein Struktogramm erstellen.

Hier ein Vorschlag für eine geeignete Reihenfolge der Programmbeispiele:

Nr Progamm Inhalt Theorie
1 Hallo Welt Komponenten und ihre Eigenschaften, Prozeduren, Ereignisse
ShowMessage('Hallo Welt')
Einführung
2 Farbenwechsel Ereignisse
Farben
Komponenten und ihre Eigenschaften
3 Rechner Variablen, Operationen
Division nur mit reellen Zahlen
Variablen
Operatoren
4 Zeitumrechnung Variablen, Operationen
Division mit ganzen Zahlen
Variablen
Operatoren
Integer-Operationen
5 Preiskalkulation Variablen, Operationen
Zahlenformatierung
Gleitkomma
6 Plappernder PC Stringvariable Arrays
Zufall
7 Geometrische Körper TabbedNotebook
Grafiken
Gleitkomma
8 Absoluter Betrag Kontrollstruktur
IF THEN
Entscheidung
9 Partylicht Komponente Shape
IF THEN
Timer-Ereignisse
10 Lohnberechnung Kontrollstruktur
IF THEN ELSE
Entscheidung
11 Quadratische Gleichung Kontrollstruktur
verschachteltes IF THEN ELSE
Entscheidung
12 eMail-Adresse Kontrollstruktur
logische Verknüpfungen
Stringoperationen
Logische Verknüpfungen
13 Zensuren - Worturteile Kontrollstruktur
CASE OF
Entscheidung
14 Ampelschaltung Kontrollstruktur
CASE OF
Entscheidung
Timer-Ereignisse
15 Summe von n Zahlen Kontrollstrukturen
Schleifen
Einführung zählergesteuert
Einführung fußgesteuert
Einführung kopfgesteuert
16 Runden einer reellen Zahl Kontrollstruktur
FOR TO DO
Einführung zählergesteuert
Real-Operationen
17 Primzahl Kontrollstruktur
FOR TO DO
Einführung zählergesteuert
Integer-Operationen
18 Quersumme Kontrollstruktur
REPEAT UNTIL
Einführung fußgesteuert
Integer-Operationen
19 Knobelaufgabe Kontrollstruktur
REPEAT UNTIL
Einführung fußgesteuert
Integer-Operationen
Memo-Komponente
20 Quersumme Kontrollstruktur
WHILE DO
Einführung kopfgesteuert

21 Quersumme Kontrollstruktur
WHILE DO
zeilenweise Ausgabe
Memofeld
22 Wurzel nach Heron von Alexandria Kontrollstruktur
REPEAT UNTIL
Einführung fußgesteuert
formatierte Ausgabe von reellen zahlen
23 Tausch Doppelt Unterprogramme Prozeduren und Funktionen
24 Analoguhr grafische Elemente zählergesteuerte Schleifen
vor Inhaltsverzeichnis
Valid XHTML 1.0 Frameset
weiter