vor

Einführung in den Workshop

weiter

1.2 Sprung ins kalte Wasser

Bevor wir uns mit der Theorie beschäftigen, sehen wir uns doch gleich erst einmal ein praktisches Beispiel an. Dazu sind noch keine speziellen Programmierkenntnisse notwendig.

Wenn wir Delphi starten, begrüßt uns eine Windows-Oberfläche ähnlich der folgenden Abbildung:

Oberfläche - IDE

Über der Komponentenpalette sehen wir die bekannte Windows-Menüleiste.

Wir legen einen neuen Ordner mit dem Namen "Projekt1" an. Dort hin wird ein neues leeres Projekt über das Menü "Datei - Projekt speichern unter..." gespeichert. Die beiden vorgeschlagenen Dateinamen können wir akzeptieren.

Wir klicken auf eine freie Stelle des Formulars. Nun werden die Properties (Eigenschaften) des Formulars im Objektinspektor angezeigt. Bei "Caption" ersetzen wir "Form1" durch "Hello World!". Sofort ändert sich auch die Bezeichnung in der Namensleiste des Formulars.

Nun klicken wir in der Komponentenpalette auf das Button-Symbol und dann in die Mitte des Formulars. Hier erscheint ein Schalter und im Objektinspektor werden dessen Properties angezeigt. Wir ersetzen das Caption "Button1" durch "Anzeigen". Es soll nämlich beim Klick auf diesen Button etwas angezeigt werden.

Und das organisieren wir jetzt. Wir legen ein Label auf das Formular über den Button (Klick auf das Symbol "A" in der Komponentenpalette - Klick auf das Formular). Mit einem Doppelklick auf den Button im Formular wird der Quelltext im Editor aktiviert und der Cursor blinkt schon an der richtigen Stelle. Dort tippen wir ein: "Label1.Caption:='Hello World!'". Das bedeutet, dass das Property "Caption" des Label1 zu "Hello World!" gemacht werden soll, wenn auf den Butten geklickt wird. 'Hello World!' steht in einfachen Anführungszeichen, weil es ein String (Zeichenkette) ist.

Nun drücken wir einmal auf die Funktionstaste <F9>. Nach wenigen Augenblicken, in denen das Programm kompiliert und die Syntax getestet wird, sehen wir ein neues Fenster - unser neues Programm. Wir klicken auf den Schalter und unser Gruß an die Welt erscheint. Glückwunsch.

Hello World

Nun schließen wir Delphi. Dabei werden wir noch einmal aufgefordert zu speichern. Wir akzeptieren den Vorschlag, achten aber darauf, dass die Datei im Ordner "Projekt1" gesichert wird.


vor

Inhaltsverzeichnis

weiter